Waffeln – Lecker! Aber wie?

Die besten Waffeleisen für den Heimgbrauch

Gerade jetzt zur Sommerzeit sind Waffeln ein sehr beliebter Snack. In fast jedem Haushalt gibt es mindesten eine Person, welche den Waffeln komplett verfallen ist und diese auch den ganzen Tag essen könnte. Doch eine Waffel ist nicht gleich Waffel. Es ist schon eine kleine Wissenschaft für sich, um die perfekte Waffel zu backen. Neben dem richtigen Rezept ist besonders das richtige Waffeleisen extrem wichtig!

Hier finden Sie einen kleinen Beitrag und Ratgeber, damit Sie für diesen Sommer bestens ausgestattet sind:

Herkömmliche „normale“ Waffeln

Zum ersten muss gesagt sein, dass die Auswahl an Waffeleisen einfach gigantisch ist. Kein Wunder also das man schnell den Überblick darüber verliert, welches Eisen für die eigenen Ansprüche gerecht ist. Zunächst muss Ihnen klar sein, ob Sie eine belgische Waffel oder eine „normale“ Waffel bevorzugen. Vielleicht kennen Sie die Begrifflichkeit nicht, aber beide Waffeln sind Ihnen mit Sicherheit schon einmal unter die Augen gekommen. Eine „normale“ Waffeln erkennen Sie an der Herzchenform, diese sind meist relativ Dünn. Eine belgische Waffel hingegen besteht

aus einer eckigen Form, der Teig ist ebenfalls etwas dicker.

 

Ein wichtiges Qualitätsmerkmal für jedes Eisen ist die Beschichtung. Jeder kennt bestimmt das unangenehme festkleben des Teigs, das Saubermachen ist eine reine Qual und nimmt schon jeden Spaß am Waffeln selber machen. Moderne Waffeleisen sind eigentlich alle mit einer Antihaftbeschichtung versehen, das erspart Ihnen das Einreiben des Eisens mit Öl und Fett. Das Reinigen ist demnach auch sehr einfach. Nach dem backen müssen Sie lediglich das Eisen mit einem Küchentuch saubermachen.

Belgische Waffeln

Damit die Waffeln auch die perfekte Konsistenz und ebenso auch Geschmack ist wichtig zu beachten, dass die Leistungs des Geräts auch stimmt. Viele sind etwas erstaunt, wenn sie hören wie viel Energie es benötigt, um eine perfekte Waffel zu zaubern. Wenn Sie sich für ein Gerät bei 850 Watt entscheiden sind Sie wirklich gut ausgestattet! Mehr ist nicht immer gleich besser!

Grundlegend waren das die beiden wichtigsten Punkte die es zu beachten gilt, wenn Sie ein Waffeleisen kaufen möchten. Abgesehen von weiteren Einzelheiten sollten Sie unbedingt auf die allgemeine Verarbeitung achten. Es bringt nichts, wenn das Eisen nach einigen Wochen oder Monaten aufgrund schlechter Verarbeitung schon den Geist aufgibt. Große und bekannte Hersteller sind hier immer eine gute Anlaufstelle. Man muss dann zwar ab und zu tiefer in die Geldbörse greifen, aber so ärgert man sich später nicht, wenn man auf ein „billig-Modell“ zurückgegriffen hat.

Küche und Haushalt – Ausstattung Level 1

Küche und Haushalt – das brauchen Sie auf jeden Fall

Wenn ein neuer Haushalt eingerichtet werden soll, merkt man schnell das die „üblichen Verdächtigen“ fehlen. Pfannen, Bretter, Töpfe, Messer, Reiben oder viele, viele andere Küchenhelfer braucht man in einer modernen Küche. Welche Anschaffungen wirklich sinnvoll sind zeigen wir in diesem Beitrag. So sparen Sie Geld für unnötige Utensilien, haben aber dennoch alles zu Hause was Sie brauchen und somit mit Spaß an die Arbeit gehen können.

Bevor Sie in den Shoppingwahn geraten müssen Sie vorher erst einmal ein paar Fragen selbst beantworten. Ganz vorne weg ist es wichtig zu wissen, wie viele Personen in Ihrem Haushalt leben. Demnach richtet sich die Ausstattung der Küche. Für eine einzige Personen benötigen Sie mit Sicherheit weniger Geschirr, als für eine Großfamilie. Es werden voraussichtlich einfache Gerichte gekocht, ohne große Aufwand – da würde eine schlichte Ausstattung komplett ausreichen.

 

Qualitätsmerkmale für gutes Küchenwerkzeug

topfKüchenwerkzeuge leiden oft unter sehr starker Beanspruchung, demnach ist es nicht verwunderlich das hier auch Qualität gefordert ist. Die Hitze, Säuren und z.B agressive Reiniger schädigen das Material nicht all zu selten. Das Werkzeug sollte aber auch gut konstruiert sein, in der Hand unangenehmes Werkzeug kann schnell zu Verspannungen, Blasen und Schmerzen führen. Dann macht auch der leckerste Kuchen keinen Spaß mehr. Zuletzte sollte auch die Reinigung einfach aus der Hand gehen. Komplizierte Werkzeuge sind einfach ätzend und rauben nur Zeit und Nerven.

 

Töpfe und Pfannen – Ausstattung Level 1

Töpfe und Pfannen gehören in jeden Haushalt, so viel steht fest. Egal, ob Single oder Großfamilie. Empfehlenswert sind zwei kleine Töpfe ( ca. 16 cm Durchmesser) und zwei große Töpfe (ca. 20 cm Durchmesser). Bei den kleinen Töpfen ist es ratsam einen flachen Stieltopf zu wählen, dieser ist z.B für Soßen hervorragend geeignet. Für Kartoffeln und Gemüse eignet sich bestens ein hoher Topf.

Mindestens eine Pfanne darf auch nicht fehlen. Jeder möchte irgendetwas braten, sei es Eier, Pfannkuchen oder Fleisch. Wer sich als „Koch“ bezeichnet greift aber eher zu zwei Pfannen. Eine aus Gusseisen oder Edelstahl werden oft zum scharfen Anbraten von Fleisch verwendet. Pfannkuchen als auch Omletts gelingen besser in Pfannen mit Antihaftbeschichtung ( und geringer Hitze). Verschiedene Größen können natürlich auch von Vorteil sein, sind abe definitiv kein muss. Wie gesagt, überlegen Sie sich vorher, wie viele Personen Sie bekochen möchten.